Atelier Energiesysteme: dezentral und demokratisch

Die Notwendigkeit zu verändern, wie wir Energie gewinnen und diese verteilen, stellt uns vor grosse Herausforderungen. Deren Bewältigung ist eine der zentralen Aufgaben unserer Zeit. Sie erfordert eine umfassende Beteiligung und Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure aus Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Wie es gelingen kann, die verschiedenen Stakeholder nicht nur zu beteiligen, sondern sie auch profitieren zu lassen, untersucht das Atelier «Energiesysteme – dezentral & demokratisch». Durch die Begleitung von konkreten Umsetzungsprojekten, gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft sammelt es Erfahrungen über Beteiligungsmodelle und -methoden.

Dabei agiert das Atelier als Plattform für den Austausch und die Umsetzung von lokalen Use Cases. Es bezieht relevante Teilnehmer ein und schafft für sie ein Gefäss zur Zusammenarbeit und für Synergien. Die BKW unterstützt dabei mit dem Wissen und den Ressourcen des breiten Firmennetzwerks und weiterer Partner.

Das Atelier wird somit einen Beitrag leisten, die Bevölkerung zu einem aktiven Akteur im Energiesystem zu wandeln, um die Potenziale des neuen Energiesystems gemeinsam zu nutzen und partizipativ den Wandel des Energiesystems anzugehen.

Das Atelier startet im Q2 2024 mit der Projektpartnerin S+F Solutions AG und der Gemeinde Neuenegg (BE).

Visualisierung in Gelb zum Thema Energiesysteme dezentral und demokratisch
Gemeinsame Bewältigung der Herausforderungen des veränderten Energiesystems

Die S&F Solutions AG ist ein mittelständisches Unternehmen mit Sitz in Bern Bümpliz. Sie ist auf die Verlängerung der Lebensdauer von Netzwerkkomponenten aus der Telekommunikationsbranche spezialisiert und begleitet diese Komponenten in der End-of-Life-Phase bis hin zum Recycling. Damit verschreibt sie sich einem kreislaufwirtschaftlichen Ansatz. Daneben bietet sie mit ihrem erneuerbaren Energielabor einen Prototyp für dezentrale und nachhaltige Energieproduktion und zugehörige Dienstleistungen an.

Das erste Umsetzungsprojekt des Ateliers wird am neuen Firmensitz der S&F Solutions AG in Neuenegg (BE) realisiert werden

Die Gemeinde Neuenegg liegt im Westen des Kantons Bern, direkt an der Grenze zum Kanton Freiburg. In der Gemeinde leben knapp 5’700 Einwohner und 300 Firmen haben ihren Sitz vor Ort.

An der Laupenstrasse liegt das Industriegebiet Louelemoos, in welchem die S&F Solutions AG neben anderen Firmen ihren Sitz hat.

Atelierhosts

Raffael Hilber

Raffael Hilber ist bei der BKW als Head of Innovation & Digital Technologies tätig. Zudem führt er als Director den Innovations- und Technologiehub der BKW Endaprime. In seinen Rollen setzt sich Raffael Hilber für die Stärkung von lokalen Akteuren durch digitale Energielösungen ein. Er ist seit über 15 Jahren in der Energiebranche tätig. Raffael Hilber schloss einen Master an der ETH Zürich ab und verfügt über einen EMBA der Universität Fribourg.

Markus Eberhard

Als Leiter Energy Sales & Solutions verantwortet Markus Eberhard den Vertrieb von Energie und energienahen Lösungen wie Photovoltaik und Elektromobilität bei der BKW Energie AG. Unternehmen verlangen aufgrund der fortschreitenden Elektrifizierung nach gesamtheitlichen Lösungen aus Energieversorgungssicherheit, Eigenproduktion und intelligenter Verbrauchssteuerung. Diese Gesamtlösungen entwickelt und vertreibt die von ihm geführte Geschäftseinheit. Markus Eberhard absolvierte ein Studium zum Wirtschaftsingenieur an der Technischen Universität Kaiserlautern. Er beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit Digitalisierung und der Entwicklung von digitalen Lösungen.

Mann im Anzug vor Gebäude